Häufige Fragen zu PCphone Fax-Office 5.2




      Aktuelles  
      Produkte  
    Bestellung  
    Download  
        Support  
        Kontakt  


Es wird empfohlen, die aktuelle Version dieser Software zu verwenden. Bei Installation dieser Software wird auf Ihrem PC eine ausführliche Anleitung mitinstalliert. Sie können diese Anleitung öffnen über den Eintrag “?” im Pulldown-Menü der Software, im Kapitel “Probleme und Lösungen” finden Sie dann Antworten auf viele Fragen sowie Hilfestellungen bei Problemen. Fragen und Probleme, welche in der o. a. Anleitung noch nicht berücksichtigt werden konnten, kommentieren wir hier:

Betrieb mit DSL, TDSL und ADSL
Datensicherung
Erzeugen eines mehrseitigen Faxes aus unterschiedlichen Dokumenten
Faxabruf mit dem Modem “Zyxel U1496” schlägt fehl
Faxabruf von Faxservern mit Sprachansage funktioniert nicht
Fehler beim Faxtransfer bei Verwendung von eingebauten Modems
Fehlermeldung "Datei "...\pfo_line.exe" (oder Komponente) nicht gefunden”
Fehlermeldung “Keine 32-Bit-Capi mit integrierter Faxunterstützung“ gefunden
Installation bzw. Start der Software unter Windows XP schlägt fehl
Leere Seiten beim Ausdruck von Faxen
Microsoft Office meldet Fehler beim Erzeugen eines Faxes
Transferieren von PCphone Fax-Office auf einen anderen Rechner

 

Problem:
Betrieb mit DSL, TDSL und ADSL.

Kommentar:
DSL und ähnliche Dienste sind auf die Telefonleitung aufmodulierte Netzwerkverbindungen und als solche funktional nicht mit dem "normalen" Telefonnetz verbunden, deshalb kann darüber keine direkte Fax- oder Sprachverbindung zum Telefonnetz aufgebaut werden. Da Sie aber auch nach Einrichtung eines DSL-Anschlusses weiterhin Ihren normalen Telefonanschluß behalten (nämlich u. a. zum Telefonieren), können Sie über diesen auch weiterhin wie vor der DSL-Einrichtung faxen - und zwar, je nach Anschluß, über ein "normales" analoges Faxmodem oder über eine faxfähige ISDN-Karte.

nach oben

Aufgabe:
Datensicherung bei PCphone Fax-Office 5.2

Anleitung:
Für die Datensicherung wird empfohlen, den kompletten Programmordner von PCphone Fax-Office mit allen darin enthaltenen Unterordnern und Dateien zu sichern. Der Programmordner ist jener Ordner, in den PCphone Fax-Office installiert wurde.

Zur Information hier eine Auflistung einiger Unterordner des Programmordners von PCphone Fax-Office und der Art der darin enthaltenen Dateien:

ARCHIVE: Archivierte Faxe, archivierte Sendeberichte etc. ("Archiv")
BIN: Programmdateien
DATA: Diverses(u. a. Fax für Abruf, Call-by-Call-Provider)
ENCLOSE: Faxanlagen
LOG: Protokolle
PHONEBOK: Telefonbücher
RECORD: Faxeingänge, Sendeberichte und Systeminfos ("Eingang")
SEND: Faxausgänge ("Ausgang")
SETUP: Setup-Dateien
TEMP: Temporäre Dateien und gescannte Seiten.

Diese Auflistung gilt für die Version 5.2 von PCphone Fax-Office.

nach oben

Aufgabe:
Erzeugen eines mehrseitigen Faxes aus unterschiedlichen Dokumenten

Anleitung:
Erzeugen Sie zunächst aus allen Dokumenten außer demjenigen, welches die erste Faxseite ergeben soll, "Faxanlagen" (siehe Anleitung der Software). Drucken Sie zuletzt das Dokument, welches die erste Faxseite ergeben soll, auf den virtuellen Faxdrucker aus und hängen Sie an dieses im Sendemenü die soeben erzeugten Faxanlagen an.

nach oben

Problem:
Faxabruf mit dem Modem “Zyxel U1496” schlägt fehl

Kommentar:
Da viele Modems unter Class 2 oder 2.0 den Faxabruf nicht einwandfrei beherrschen, stellt PCphone Fax-Office für den Abruf "Class 1" als Protokoll ein. Das o.a. Modem macht aber Fehler bei der Class1-Unterstützung, deshalb muß hier manuell fuer den Abruf "Class 2" eingestellt werden (im Konfigurationsmenü unter "Modem/ISDN -> Erweitert").

nach oben

Problem:
Faxabruf von Faxservern mit Sprachansage funktioniert nicht

Kommentar:
Viele Faxanbieter haben eine Sprachansage vorgeschaltet, in der der Faxabruf erklärt wird. Manche Faxmodems senden jedoch, wenn sie auf der Gegenseite Sprache erkennen, das spezielle Tonsignal nicht, an dem die Gegenstelle ein anrufendes Faxmodem erkennen kann, sodass der Abruf dann nicht eingeleitet wird. Häufig kann dieses Problem gelöst werden, indem das abrufende Faxmodem nach der Anwahl bis kurz nach Einsetzen der Sprachansage wartet, bevor es den Abruf einleitet. Dies kann meist durch Hinzufügen einiger Kommas (",") hinter der Rufnummer erfolgen: ein Komma bewirkt bei den meisten Modems eine Pause (in der Regel 1 - 3 Sekunden je Komma, siehe Anleitung des Modems).
Falls der Faxabruf also wegen einer beim Faxanbieter vorgeschalteten Sprachansage scheitert, könnte die Rufnummer wie in folgendem  Beispiel modifiziert werden:
statt  0123 456789  tragen Sie  0123 456789,,,   ein, wobei die Anzahl der notwendigen Kommas durch einen Versuch ermittelt werden sollte. Zuviele Kommas sollten es nicht sein, um unnötig hohe Abrufkosten zu vermeiden.

Hinweise:
- die o. a. Vorgehensweise ist nur bei Verwendung eines Modems möglich.

nach oben

Problem:
Fehler beim Faxtransfer bei Verwendung von auf dem Mainboard integrierten Modems.

Kommentar:
Die Ursache liegt mit grosser Wahrscheinlichkeit in einem Treiberproblem des Modems. Auf dem Mainboard integrierte Modems sind für den professionellen Faxbetrieb oft nicht geeignet, da sie - anders als externe Modems - häufig nicht mit "echten" Modem-Chips betrieben werden, sondern die Modemfunktionalität per Software emulieren. Insbesondere die Faxemulation ist oft mangelhaft.Wir empfehlen den Einsatz eines guten externen Modems.

nach oben

Problem:
Fehlermeldung "Datei "...\pfo_line.exe" (oder Komponente) nicht gefunden” beim ersten Start des Programms nach der Installation auf Windows XP oder Windows 2000.

Kommentar:
Sollte nach der Installation von PCphone Fax-Office beim ersten Programmstart diese Fehlermeldung auftauchen, wird vermutlich durch eine Einstellung in der Windows-Registry die Erzeugung von 8.3-Dateinamen verhindert.
Um PCphone Fax-Office dennoch verwenden zu können, gehen Sie bitte wie folgt vor: deinstallieren Sie PCphone Fax-Office und installieren Sie es erneut, geben Sie aber diesmal als Zielordner einen Ordner mit max. 8 Zeichen und ohne Leer- und Sonderzeichen und ohne Umlaute an (z. B. "C:\Programme\Grewe\pcfax").

nach oben

Problem:
Fehlermeldung “Es wurde keine 32-Bit-Capi mit integrierter Faxunterstützung gefunden” bei Konfiguration des ISDN-Betriebs mit “PCphone Fax-Office”.

Kommentar:
Diese Fehlermeldung besagt, dass auf Ihrem PC zwar eine 32-Bit-Capi für den ISDN-Betrieb gefunden wurde, diese jedoch nicht das für die Faxübertragung erforderliche Protokoll "T.30 for Group 3 Fax" unterstützt. Die “Capi” ist eine standardisierte Schnittstelle zwischen Ihrer ISDN-Hardware und anderen Anwendungsprogrammen. Ohne Unterstützung des o. a. Faxprotokolls durch die Capi kann “PCphone Fax-Office” nicht im ISDN-Modus betrieben werden.

Alternativen:
1.) Häufig ermöglicht es die mit ISDN-Geräten mitgelieferte Software, einen faxfähigen analogen Comport zu simulieren. Lesen Sie bitte in der Anleitung Ihres ISDN-Geräts nach, wie Sie dazu vorgehen müssen. Schalten Sie “PCphone Fax-Office” im Konfigurationsmenü dann auf die Betriebsart “Modem” und lassen Sie den simulierten Comport suchen.
2.) Wenn Sie eine ISDN-Anlage verwenden, empfiehlt es sich, ein evtl. bereits vorhandenes externes Faxmodem an die Anlage und an den PC anzuschließen. Die Transferqualität ist dadurch meist besser als bei Verwendung eines per Software emulierten Modems.

nach oben

Problem:
Installation bzw. Start der Software unter Windows XP schlägt fehl mit der Fehlermeldung
“C:\WINDOWS\SYSTEM32\AUTOEXEC.NT. Die Systemdatei ist nicht geeignet, um Anwendungen für MS-DOS oder Microsoft Windows auszuführen ...” oder ähnlich.

Kommentar:
Vermutlich fehlen auf Ihrem System eine oder mehrere Systemdateien. Microsoft stellt auf der Seite http://support.microsoft.com/?kbid=324767 nähere Informationen und einen Lösungsvorschlag zur Verfügung.

Achtung:
Sollte durch die von Microsoft vorgeschlagene Vorgehensweise das Problem zunächst beseitigt werden, später aber erneut auftreten, ist der betroffene PC eventuell von Schadsoftware befallen. Nach verschiedenen Berichten soll manche Schadsoftware (Trojaner, Spyware etc.) die o. a. Systemdateien löschen. Es wird deshalb empfohlen, den PC mit aktueller Anti-Viren-Software zu überprüfen.

nach oben

Problem:
Leere Seiten beim Ausdruck von Faxen.

Kommentar:
Dieses Problem kann verschiedene Ursachen haben (wenig Arbeitsspeicher, Fehler im Treiber Ihres Druckers ...). Der folgende Trick kann dieses Problem häufig lösen:
Öffnen Sie den Druckerordner (Taste "Start" in der Windows-Taskleiste -> Einstellungen -> Drucker), klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den betroffenen Papierdrucker und wählen Sie im dann erscheinenden Menü die Option “Eigenschaften”.
Klicken Sie auf der Konfigurationsseite “Erweitert” auf die Taste ”Druckprozessor” und wählen Sie dort als “Standard-Datentyp” “RAW” aus.

nach oben

Problem:
Microsoft Office meldet folgenden Fehler beim Erzeugen eines Faxes:
“Die festgelegte Seitengröße ist anders als die Blattgröße”.

Kommentar:
Öffnen Sie den Druckerordner (Taste "Start" in der Windows-Taskleiste -> Einstellungen -> Drucker), klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Drucker “PCphone Fax-Office” und wählen Sie im dann erscheinenden Menü die Option “Eigenschaften”.
Klicken Sie auf der Konfigurationsseite “Allgemein” auf die Taste “Druckeinstellungen” und wählen Sie dort unter “Papier/Qualität” als Papierquelle “Fax” aus. Das Problem sollte dann behoben sein.

nach oben

Aufgabe:
Transferieren von PCphone Fax-Office zusammen mit den von diesem Programm gespeicherten Daten auf einen anderen Rechner.

Anleitung:
Es wird empfohlen, zunächst eine Datensicherung durchzuführen. Kopieren Sie danach den kompletten Programmordner von PCphone Fax-Office mit allen Unterordnern und Dateien auf den neuen Rechner. Der Programmordner ist jener Ordner, in den PCphone Fax-Office installiert wurde. Falls Sie den Weg über eine gebrannte CD, DVD o.ä. nehmen, beachten Sie, dass beim Brennen alle Dateien und Ordner einen Schreibschutz erhalten. Sie müssen diesen Schreibschutz sofort nach dem Kopieren von allen kopierten Dateien und Ordnern entfernen, andernfalls wird PCphone Fax-Office nicht ordnungsgemäß funktionieren. Installieren Sie PCphone Fax-Office mit dem Setup-Programm dann noch einmal in den neuen Programmordner, um den virtuellen Faxdrucker und notwendige Programmdateien zu installieren.

Bitte beachten Sie die Lizenzbedingungen:
Sie dürfen die Vollversion von PCphone Fax-Office zu keiner Zeit auf mehr als einem Computer benutzen.




Allgemeine Verkaufsbedingungen  |  Datenschutz  |  Impressum  |  Widerrufsbelehrung  ]